Ihr Haus soll perfekt auf Ihre Ansprüche abgestimmt sein? Dann treffen Sie mit der Entscheidung für ein Holzhaus eine gute Wahl! Gerade mit der modernen und ökologischen Holzbauweise lassen sich Gebäude mit anspruchsvoller Architektur, hoher Energieeffizienz und maximalem Wohnkomfort realisieren. Auch Aufstockungen, Anbauten und Umbauten können in Holzbauweise schnell und günstig ausgeführt werden. Egal was Sie vorhaben, wir unterstützen Sie von der ersten Idee bis zum Einzug in Ihr neues Wohlfühl-Holzhaus. Schauen Sie sich hier einige unserer Referenzen an.

Wir bauen Ihr Holzhaus mit ganz besonderen Qualitäten:

  • Ökologisch -  Hervorragende Ökobilanz durch umweltfreundliche Bauweise und gesunde Dämmstoffe
  • Wohngesund - Behagliches Raumklima durch den Einsatz natürlicher Materialien
  • Gutes Preis-Leistungs-Verhältnis - Die präzise Vorfertigung der Elemente spart Zeit und Kosten
  • Energieeffizient - Ob KFW Haus oder Passivhaus - mit Holz lassen sich Häuser energieeffizient bauen
   

 

Sie sind noch skeptisch, teilen eventuell eines der gängigen Vorurteile gegen Holz? Lassen Sie sich überzeugen!

 

10 verbreitete Vorurteile gegen Holz

  1. Holz brennt leicht: Falsch. Ein Holzbalken hält Feuer länger stand als z.B. ein Betonpfeiler oder Stahlträger. Holz enthält bis zu 15% Wasser, das bei einem Brand erstmal verdampft werden muss (bei einer Tonne Holz sind das 150 kg). Ausserdem wirkt die Kohleschicht wie eine Art Schutzmantel.
  2. Holz ist nicht langlebig: Falsch. Die Beweise stehen in jeder Altstadt, auch in Esslingen: Fachwerkhäuser. Teilweise im 13. Jahrhundert erbaut, sind die Holzrahmen dieser Häuser immer noch in hervorragendem Zustand. Oder die Lagunenstadt Venedig, die ja bekannterweise komplett auf Holzpfählen steht - seit über 800 Jahren.
  3. Holz ist nicht robust: Falsch. Holz besitzt im Verhältnis zu seinem geringen Gewicht eine sehr hohe Festigkeit. Deshalb ist es heute wieder ein beliebtes Baumaterial für Hallen, Brücken, Industriebauten, Kindergärten etc.. Der über 30 Meter hohe "Himmelsstürmer" auf der Landesgartenschau in Schwäbisch Gmünd ist nur ein Beispiel für die Möglichkeiten, die sich beim Bauen mit Holz eröffnen.
  4. Holz isoliert schlecht: Falsch. Die Zellstruktur des Holzes speichert die Wärme. Deshalb leitet Holz die Wärme schlecht. Das wiederum ist gut für die Dämmung. Sie können das selbst ausprobieren. Halten Sie Ihre Hand zuerst auf eine Holzplatte und dann auf einen Backstein oder Beton. Was fühlt sich wärmer an?
  5. Holz wird feucht: Falsch. Holz wird häufig als Baustoff in feuchter Umgebung wie z.B. Hallenbädern, Saunen und Badezimmern eingesetzt, weil es feuchtigkeitsregulierend wirkt. Wichtig ist nur, dass feuchtes Holz auch wieder trocknen kann.
  6. Holz ist rustikal: Falsch. Holz steht mehr denn je für eine neue, moderne Architektur und ermöglicht leichte, filigrane Konstruktionen. Außerdem gibt es Holzprodukte heute in den unterschiedlichsten Formen und Farben, vom flippigen Profil bis zum extravaganten Parkett. Vielen Holzhäusern sieht man nicht an, woraus sie gebaut wurden.
  7. Holz wird von Schädlingen befallen: Falsch. Wenn es richtig eingesetzt und geschützt wird, sind Schädlinge für Holz kein Problem. Dabei sind die Zeiten des hochgiftigen, chemischen Holzschutzes längst vorbei, es gibt 2 Möglichkeiten des ökologisch und gesundheitlich unbedenklichen Holzschutzes: Den baulichen Holzschutz, bei dem die Form der Konstruktion selbst verhindert, dass das Holz dauerhaft feucht und damit anfällig wird (z.B. mit Dachvorsprüngen oder hinterlüfteten Verschalungen) und natürliche Holzschutzmittel wie Wachs und Leinöl. Bauholz wird heute nicht mehr imprägniert, es reicht aus, wenn es technisch getrocknet wurde.
  8. Holz wird knapp: Falsch. Die Forstwirtschaft arbeitet nach dem Prinzip der Nachhaltigkeit, das heißt es wird nicht mehr Holz genutzt als nachwächst. Der jährliche Neuzuwachs (ca. 60 Mio.m³) wird zur Zeit zu 2/3 genutzt. Darüberhinaus fällt ein Großteil des Nutzholzes bei der Durchforstung an. Durchforstung ist Waldpflege und sichert stabile, gesunde Bestände.
  9. Holz ist teuer: Falsch. Bauen mit Holz ist eine gute Möglichkeit, Geld zu sparen. Besonders die heimische Fichte ist ein preiswerter Baustoff. Weil sich Holz leicht verarbeiten lässt, wird die Bauzeit kürzer und man kann viel in Eigenleistung erledigen.
  10. Holz ist nur was für Ökos: Falsch. Wenn man bedenkt, wie feuerbeständig, langlebig, robust, umweltfreundlich und günstig Holz ist, dann ist es einfach für jeden etwas!

  

Holzhaus Lenzahlde

 

Ich habe nie verstehen können, warum die Deutschen, die soviel Holz in ihren Wäldern haben, sich partout darauf versteifen, Häuser aus Stein zu bauen. Jetzt allerdings, wo ich weiß, über welche Mengen von Rheumabädern Deutschland verfügt, sehe ich ein, daß die Deutschen in feuchten Steinhäusern wohnen müssen.

Mark Twain
amerikanischer Schriftsteller 1835-1910